Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Führerschein

Für folgende Führerscheinangelegenheiten können Sie die Unterlagen beim Einwohnermeldeamt einreichen, welche von dort an den Rhein-Erft-Kreis weitergeleitet werden:

Beschreibung

Führerscheinantrag

Die erforderlichen Unterlagen für Führerscheinanträge der Klassen A, A1, B, BE, C, C 1E, CE sowie für begleitetes Fahren ab 17 Jahren erfragen Sie bitte bei Ihrer Fahrschule.

Umschreibung von alten Führerscheinen in den neuen EU-Führerschein

Die Umschreibung muss aufgrund der zu leistenden Unterschrift persönlich erfolgen. Bringen Sie bitte ein biometrisches Lichtbild mit. Der vorhandene Führerschein wird von uns eingezogen, im Gegenzug erhalten Sie eine vorläufige Fahrerlaubnis für drei Monate, die jedoch nur in Deutschland gültig ist.

Das Einwohnermeldeamt weist darauf hin, dass die erste Umtauschfrist am 19.01.2022 ausschließlich Fahrerlaubnis-Inhaberinnen und -Inhaber der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 betrifft, die noch im Besitz eines pinken oder grauen Papierführerscheins sind. Aus Kapazitätsgründen können derzeit auch nur Anträge dieser Personengruppe entgegengenommen werden. Allen anderen Personen, die davor oder danach geboren sind oder sogar bereits (Plastik-)Kartenführerscheine besitzen, bleibt noch mehr Zeit für den Umtausch ihrer Führerscheine. Die entsprechenden Anträge können frühestens ab Mitte 2022 gestellt werden. Eine Übersicht über die entsprechend gestaffelten Umtauschfristen ist online unter  https://www.adac.de/verkehr/rund-um-den-fuehrerschein/aktuelles/fristen-fuehrerschein-umtausch/ eingestellt.

Graue, rosa oder DDR-Papier-Führerscheine (ausgestellt vor dem 1.1.1999):

Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers

Tag, bis zu dem umgetauscht sein muss

vor 1953

19.1.2033

1953 – 1958

19.1.2022

1959 – 1964 19.1.2023
1965 – 1970 19.1.2024
1971 oder später 19.1.2025

Scheckkarten-Führerscheine (ausgestellt ab 1.1.1999)*:

Ausstellungsjahr                       

Tag, bis zu dem umgetauscht sein muss

1999 – 2001

19.1.2026

2002 – 2004

19.1.2027

2005 – 2007 19.1.2028
2008 19.1.2029
2009 19.1.2030
2010 19.1.2031
2011 19.1.2032
2012 - 18.1.2013 19.1.2033

* Fahrerlaubnisinhabende, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins.

Wiedererteilung der Fahrerlaubnis

Hierfür bringen Sie den Gerichtsentscheid mit, auf dessen Grundlage Ihnen der Führerschein entzogen wurde, sowie ein biometrisches Passbild. Des Weiteren muss ein polizeiliches Führungszeugnis beantragt werden. Die Beantragung des Führungszeugnisses erfolgt direkt bei Abgabe der übrigen Unterlagen beim Einwohnermeldeamt.

Verlust oder Diebstahl

Bei Verlust oder Diebstahl des Führerscheins wenden Sie sich bitte direkt an die Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamt des Rhein-Erft-Kreises, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim, Tel. 02271/83-0.

Erläuterungen und Hinweise

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)