Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Zusammenhalt und viele spannende Erlebnisse: Pfadfinder in Sinnersdorf feiern 50-jähriges Bestehen

25.8.2022: Bei der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg, Stamm Maximilian Kolbe in Sinnersdorf ist immer etwas los. Seit nunmehr 50 Jahren treffen sich Kinder und Jugendliche zu ihren Gruppenstunden, fahren ins Pfingst- und Sommerlager oder beteiligen sich aktiv am Gemeindeleben von St. Hubertus Sinnersdorf.

  • Dieses Jubiläum haben die Pfadfinder nun rund um das Pfarrheim gefeiert.

    Mit dabei war auch Stammesgründer Karl Werner Löllgen sowie weitere Ehemalige, darunter die frühere langjährige Leiterin Susanne Türnich. In zahlreichen Gesprächen wurde so manche Anekdote ausgetauscht, während die kleinen Gäste auf der Hüpfburg toben konnten. Astrid Zink und Johanna Stöckler, die aktuelle Stammesleitung, berichteten Bürgermeister Frank Keppeler bei dessen Besuch, dass derzeit 40 Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 17 Jahren dem Stamm Maximilian Kolbe angehören. Damit auch weiterhin das Angebot wie gewohnt weitergeführt werden kann, suchen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder engagierte Leiterinnen und Leiter.

    „Der Zusammenhalt und die Erlebnisse in einer Gemeinschaft wie den Pfadfindern sind wichtig für Kinder und Jugendliche und können prägend sein“, sagte Bürgermeister Keppeler, der den Ehrenamtlichen für ihr großes Engagement dankte.

  • Bürgermeister Frank Keppeler gratulierte dem Stamm Maximilian Kolbe der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg zum 50. Jubiläum. Mit der Stammesleistung Astrid Zink (1.v.l.) und Johanna Stöckler (3.v.r.) feierten die ehemalige Leiterin Susanne Türnich (3.v.l.), Ortsvorsteher Josef Klaes (4.v.l.), Stammesgründer Hans Werner Löllgen (2.v.r.) sowie Pfarrer Andreas Luckey (1.v.r.).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Pulheim

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)