Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Bezahlbare Grundstücke und Familienpass

7.10.2022: „Der Familie verpflichtet!“: Dieses Motto dient seit nunmehr 60 Jahren den Engagierten im Deutschen Familienverband Pulheim als Richtschnur ihres Handelns.

  • Deutscher Familienverband Pulheim blickt auf 60 Jahre zurück

    Die Feier anlässlich dieses Jubiläums vor einigen Tagen war jedoch zugleich ein Abschied, denn die Vereinigung wird in Pulheim ihre ehrenamtliche Arbeit einstellen. 

    Bürgermeister Frank Keppeler dankte während der Veranstaltung den Mitgliedern für ihren jahrzehntelangen Einsatz für die Belange von Familien: „Der Deutsche Familienverband Pulheim hat in unserer Stadt vieles bewegt. Dazu zählen der Einsatz für bezahlbare Grundstücke für Familien ebenso wie das Engagement für den Familienpass oder Betreuungsplätze“, sagte er. 

    Der Deutsche Familienverband, der sowohl parteipolitisch als auch konfessionell unabhängig ist, wurde vor 100 Jahren als „Bund der Kinderreichen“ zu Zeiten der Weimarer Republik gegründet. Als die Pulheimer Gruppierung vor 60 Jahren entstand, gab es auch in Pulheim die heutige Infrastruktur noch nicht, die Familien Beratung, Unterstützung und Hilfeleistungen gewährt. Diese Lücke füllten die Aktiven im Deutschen Familienverband Pulheim aus, der 25 Jahre von Brigitta Schoregge geleitet worden ist. Die Aufgaben der Pulheimer Institution übernimmt nun der Landesverband Nordrhein-Westfalen.

  • Bürgermeister Frank Keppeler gratulierte Brigitta Schoregge (3.v.r.) und Peter Staschko (1.v.l.) vom Deutschen Familienverband Pulheim zum 60-jährigen Bestehen. Zu den Gratulanten gehörten auch Petra Windeck (2.v.l.), 1. Vorsitzende des Landesverbands Nordrhein-Westfalen, sowie ihre Stellvertreterin Andrea Höhmann (2.v.r.).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Pulheim

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)