Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Am Rand der Stille

Die Pulheimer Lyrikerin Dr. Patricia Falkenburg präsentiert Gedichte und Fotokunst mit musikalischer Begleitung

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

19.01.202319:3020:30
Licht, Schatten und Stille

Am Rand der Stille

Am Rand der Stille - Gedichte vom Werden, Zuschanden-Werden und Weiterhoffen
In ihrer Lesung „Am Rand der Stille“ wird die Pulheimer Lyrikerin Dr. Patricia Falkenburg Gedichte präsentieren, die sich in besonderer Weise dem Werden und Vergehen zuwenden. Auch gute Vorsätze mögen geboten werden – schließlich liegt der Jahresbeginn mit seinen Wünschen und Versprechen noch nicht lange zurück. Sie begleitet ihren Vortrag mit komplexen Bildwerken, die sie Fotovisualisationen nennt und aus eigenen Digitalfotografien in mehrfacher Überblendung und Variation entwickelt. Der Abend wird abgerundet mit Musik.

Falkenburg bringt mit immerwährender Neugier ihre unterschiedlichen Lebenswelten – Kunst und Naturwissenschaft – zusammen. Vielfach setzt sie sich in ihren Gedichten aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz auseinander, bezieht Stellung zu den Zumutungen der Zeit und gibt doch immer wieder dem kleinen Keim Hoffnung Raum.

Die Autorin kann zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und online-Blogs vorweisen. 2019 erschien das LyrikHeft No 24 „Portugiesische Notizen“ in der Sonnenberg-Presse, Chemnitz - ein Künstlerheft mit Originalgrafiken.
Falkenburg ist im Vorstand der GEDOK e.V. als Fachbeirätin für Literatur und Mitglied verschiedener Autor:innen- und Künstler:innenvereinigungen, darunter Netzwerk Lyrik e.V., Literaturszene Köln e.V., Kunstverein 68elf, Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik und der Autorenkreis Rhein-Erft. Ihr künstlerisches Interesse gilt sowohl der Lyrik als auch der Fotokunst. Häufig stehen Text in Bild in Beziehung zueinander, wobei aber beide Ausdrucksformen unabhängig voneinander bestehen können. Sie treten in einen Dialog ohne ihre Eigenständigkeit einzubüßen.

Die Lesung findet statt im Rahmen des Programms 39+ der evangelischen Kirchengemeinde Ichthys, Widdersdorf / Sinthern.

Informationen

Beginn19:30 Uhr
AnmeldungFrau Christel Greiser-Garritzmann

Eintritt

Eintritt: 10,-€

Anmeldung bei Frau Greiser-Garritzmann willkommen: 02238 54965, c-g-g-@web.de

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Dr. Patricia Falkenburg

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)