Inhalt anspringen

Stadt Pulheim

Drei weitere Bäume für die Pfarrwiese

Der Eisenholzbaum und die Zierkirsche, die vor rund einem Jahr auf der Pfarrwiese in Sinnersdorf gepflanzt worden sind, wachsen und gedeihen.

Pfarrer Thomas Kuhl, Ortsvorsteher Josef Klaes, Bürgermeister Frank Keppeler sowie Hans-Rudolf Müller griffen zur Schaufel, um letzte Arbeiten zur Pflanzung der neuen Bäume auf der Pfarrwiese zu erledigen (v.l.n.r.).

Auch die beiden Blumeneschen, die die Stadt schon 2019 nahe der Boulebahn gepflanzt hat, haben sich gut entwickelt.

Nun hat Bürgermeister Frank Keppeler auf Einladung von Ortsvorsteher Josef Klaes, der auch Mitglied des Kirchenvorstands ist, gemeinsam mit Pfarrer Thomas Kuhl und Hans-Rudolf Müller, der der evangelischen Gemeinde im Ort angehört, drei weitere Bäume gesetzt. Am Zaun zum Garten der städtischen Kindertagesstätte Kesselsgasse stehen nun eine Roteiche und eine Rotbuche. Am Rand der neu entstehenden Obstwiese ist eine Esskastanie gepflanzt worden.

Bürgermeister Keppeler: Ort der Begegnung

Vor einigen Jahren hatte die Kirchengemeinde zahlreiche kranke Bäume fällen lassen müssen. Die Mittel für die Pflanzen, die die Stadt gesetzt hat, stammen aus Ausgleichsgeldern für die unrechtmäßige Fällung von Gehölzen in Sinnersdorf, die unter die Baumschutzsatzung fielen. „Auf der Pfarrwiese treffen sich die Boulespielerinnen und Boulespieler ebenso wie Kinder und Jugendliche. Auch feiert die Gemeinde St. Hubertus hier Messen. Die Bäume tragen dazu bei, dass sich die Menschen an diesem Ort der Begegnung wohl fühlen, und später werden sie auch Schatten spenden“, sagte Bürgermeister Keppeler. 

(4. April 2022)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Pulheim

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Es werden dabei keine personenbezogenen bezogenen Daten verarbeitet sondern es erfolgt dabei lediglich eine anonyme Auswertung. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)