Seitenanfang

Vorsorgevollmacht

Vortrag. Wer klug ist beugt vor

Die Seniorenbeauftragte der Stadtverwaltung Pulheim lädt alle Interessierten zu einem Vortrag über die Vorsorgevollmacht ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 9. November, 17 Uhr, im Ratssaal des Rathauses statt. Der Referent ist Bernd Löffler.
Die Vorsorge für den Notfall oder im Hinblick auf eine mögliche krankheits- oder altersbedingte Geschäftsunfähigkeit sollte kein Tabuthema sein. Durch Vorsorgeregelungen in Form der Vorsorgevollmacht gibt es Möglichkeiten, frühzeitig regelnden Einfluss auf verschiedene Lebensbereiche zu nehmen. Jeder Mensch kann durch Krankheit, Unfall oder Alter in eine Lage kommen, wichtige Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr selbstverantwortlich regeln zu können. Durch eine Vorsorgevollmacht können Personen des Vertrauens bevollmächtigt werden, die in einer solchen Situation entsprechend handeln können. In der Veranstaltung werden die Vorteile und die Fallstricke solcher Vorsorgeregelungen vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzeslage besprochen. Hierbei wird auf den aktuellen Gesetzesentwurf des Bundesrates vom 14. Oktober 2016 eingegangen. Im Anschluss an seinen Vortrag wird Herr Löffler Fragen rund um das Thema Vorsorgevollmacht gerne beantworten.
Eine Anmeldung für den kostenlosen Vortrag ist nicht erforderlich. Für weitere Informationen erteilt die Seniorenbeauftragte, Barbara Vollmer, Telefon 02238/ 808 186.

Kontakt

Alte Kölner Straße 26
50259 Pulheim

Telefon: 02238 - 808-0
Telefax: 02238 - 808-345

www.pulheim.de
stadtpulheim@pulheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Zusätzlich im Einwohnermeldeamt
Dienstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag 18.00 Uhr – 19.00 Uhr


Das Wetter Pulheim