Seitenanfang

Kinderlähmung

Rotary Club Pulheim sammelt rund 1.500 Euro für guten Zweck

Im September 2016 ist auf Initiative des Rotary Club Pulheim das Projekt „Deckel drauf“ gestartet worden, mit dem in der Stadt und in der näheren und weiteren Umgebung unmittelbare Unterstützung für die weltweite Kampagne gegen Kinderlähmung organisiert wird. Am 2. Juni 2017 ist ein Container mit zwei Millionen Deckeln (vier Tonnen Material) an die Verwertungsgesellschaft EGN verkauft worden. Aus Anlass des Welt-Polio-Tages (28. Oktober 2017) haben im Rathaus Rotary-Präsidentin, Bettina Reck, und der stellvertretende Distrikt Governor, Jan Buchmann, Bürgermeister Frank Keppeler darüber informiert, dass der Erlös in Höhe von rund 1.500 Euro für die Bezahlung von Impfungen „Polio Plus“ verwendet wird. Damit können 12.000 Kinder geimpft werden. Der Bürgermeister dankte den Rotariern für die Organisation und Durchführung der Initiative und den Pulheimerinnen und Pulheimern für ihre Unterstützung.
Mit dem Motto „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ wird weiterhin zur Sammlung von Plastikdeckeln von Getränkeflaschen, Getränkekartons, Kosmetik- oder Zahnpastatuben und ähnlichem aufgerufen. Diese Schraubverschlüsse, die aus Plastik und aus hochwertigen Kunststoffen (PP und HDPE) bestehen, werden im normalen Produktzyklus keiner stofflichen Wiederverwertung zugeführt, weil die Trennung aus kommerzieller Sicht zu aufwendig ist. Fleißige Helferinnen und Helfer übernehmen dezentral die Aufgabe der Separierung und Sammlung des Materials. Insbesondere viele Kinder und Jugendliche sammeln die Deckel und bringen sie in die Sammelbehälter in den Kindertagesstätten und Schulen. Wer selber keine Kinder in einer Kita oder Schule hat, findet im Familien-, Nachbar- oder Bekanntenkreis Jungen und Mädchen, die die gesammelten Deckel gerne mitnehmen.
Außerdem gibt es im Rathaus und in drei Geschäften zu den üblichen Öffnungszeiten frei zugängliche Sammelbehälter: Im Foyer im Rathaus, Alte Kölner Straße 26, Galerie Wehr, Venloer Straße 139a, Barbara-Apotheke, Venloer Straße 105 und Pulheimer Getränkemarkt Pugema, Steinstraße 13 bis 15 sowie im Ascari Parkhotel.
Wichtig zu wissen ist, dass sowohl Mehrweg- als auch Einwegpfandflaschen völlig problemlos ohne Deckel zurückgegeben werden können. Der Deckel gehört nicht zum Pfandgut. Rotarier übernehmen die Aufgabe der Zusammenführung der dezentralen Sammelstellen und den Verkauf an eine Wertstoffverwertungsgesellschaft. Mit den Erlösen der Deckel werden Impfungen im Rahmen des weltweiten Projekts „End Polio Now“ finanziert: Mit jeweils 500 gesammelten Deckeln kann dank der Wertstofferlöse eine Impfung bezahlt werden (durch die Verdreifachung der Mittel durch die Bill und Melinda Gates Stiftung können sogar pro 500 Deckel drei lebensrettende Impfdosen finanziert werden).

Kontakt

Alte Kölner Straße 26
50259 Pulheim

Telefon: 02238 - 808-0
Telefax: 02238 - 808-345

www.pulheim.de
stadtpulheim@pulheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Zusätzlich im Einwohnermeldeamt
Dienstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Nebenstelle Brauweiler: im
Januar 2018 am 2. und 4. Mittwoch

Die Friedhöfe im Stadtgebiet
sind durchgehend geöffnet


Das Wetter Pulheim