Seitenanfang

Hinweis

Sammlung von Altmetall und Schrott

Auch in der Stadt Pulheim sind sie überall unterwegs! Fahrer in Kleinbussen oder Kleinlastern, die ihr Kommen mit lauter Flötenmusik ankündigen und Altmetall oder Schrott einsammeln. Viele Bürgerinnen und Bürger ärgern sich über den lauten Besuch in ihren Straßen und stellen die Frage, ob diese Sammlungen legal oder illegal sind. Dürfen diese Leute einsammeln, was andere nicht mehr haben wollen? Die Antwort ist eindeutig: Ja, das dürfen sie. Das Sammeln muss zuvor schriftlich angezeigt werden. Erforderlich ist zudem eine Reisegewerbekarte.
Weil sich das Sammeln mit den Fahrzeugen im fließenden Verkehr abspielt, werden sie von der Polizei kontrolliert. Falls illegale Sammler angetroffen werden, müssen sie mit einem Bußgeld rechnen (Ordnungswidrigkeit).
Die Fahrzeuge müssen ein Schild mit einem großen A (für Abfallsammlung) auf weißem Grund jeweils vorne und hinten mit sich führen. Sollte eine solche Beschilderung fehlen, wäre es sinnvoll, die Polizei zu informieren, weil möglicherweise keine Sammlung angezeigt worden ist. Die Sammler dürfen keine Elektroaltgeräte sammeln, weil sie nur an den dafür vorgesehenen öffentlichen und privaten Sammelstellen abgegeben werden dürfen.

Kontakt

Alte Kölner Straße 26
50259 Pulheim

Telefon: 02238 - 808-0
Telefax: 02238 - 808-345

www.pulheim.de
stadtpulheim@pulheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Zusätzlich im Einwohnermeldeamt
Dienstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Nebenstelle Brauweiler: im
Januar 2018 am 2. und 4. Mittwoch

Die Friedhöfe im Stadtgebiet
sind durchgehend geöffnet


Das Wetter Pulheim