Seitenanfang

Symposium "Kunst – Ort – Geschichte", 2011

1991 wurde das Kunstprojekt Synagoge Stommeln initiiert; 2011 soll – nach einer 20jährigen Ausstellungsgeschichte – eine Positionsbestimmung vorgenommen werden. Im Rahmen eines eintägigen Symposiums im Martinushaus in Stommeln wurde das Verhältnis von Kunst, Ort und Geschichte reflektiert und die Synagoge Stommeln in Beziehung gesetzt zu Kunsträumen mit vergleichbaren historischen Prägungen. Parallel dazu sind Fotos aller für die Synagoge entstandenen Arbeiten in der Abtei Brauweiler zu sehen. Die Ausstellung von Daniel Buren in der Synagoge Stommeln wurde bis zum 15.1.2012 verlängert.

Orte wie die Synagoge Stommeln, das Haus der Kunst in München oder der von den Nationalsozialisten umgestaltete Deutsche Pavillon der Biennale Venedig sind nicht einfache „White Cubes“; sie schaffen besondere Ausstellungsbedingungen. Das Symposium „Kunst – Ort – Geschichte“ fragt, wie sich das Wechselspiel zwischen Kunst und Ort unter solchen Bedingungen gestaltet. Wie gehen KünstlerInnen und AusstellungsmacherInnen mit Räumen um, die historisch in besonderer Weise aufgeladen sind? Gibt es bestimmte geschichtlich geprägte Rahmenbedingungen, die sowohl die Kunstproduktion als auch die Art des Ausstellens beeinflussen oder motivieren?

Das Trauma der Shoah und deren fortgesetzte künstlerische Reflexion stehen im Mittelpunkt der Tagung, gleichzeitig sollen jedoch auch weiterführende Fragestellungen angesprochen werden: Wie kann ein Umgang mit der Vergangenheit an den aktuellen Kunstdiskurs anschließen?

Friederike Wappler
Traumatic Real? Über reale Präsenz und die Reflexion traumatischer Erfahrung in ortsspezifischer Kunst

Regina Wyrwoll
Ortsspezifisch! 20 Jahre Synagoge Stommeln

Gerald Schröder
Auf historischem Grund – Rosemarie Trockels Arbeit für die Synagoge
Stommeln im Vergleich mit Arbeiten von Hans Haacke und Gustav Metzger

Ulrich Wilmes
"75 Jahre Haus der Kunst in München

Klaus Bußmann "Lieux de Mémoires – der Beitrag künstlerischer Intervention im historischen Kontext

Daniel Buren und Dr. Doris Krystof "Bezugspunkte / Repères. Ein Gespräch über das Kunstwerk und den Ort, an dem es sich zeigt

Moderation: Dr. Friederike Wappler

Rückblick auf 20 Jahre Projekt Synagoge Stommeln in der Abtei Brauweiler
Vom 9.11.2011 bis zum 15.1.2012 zeigte die Stadt Pulheim in Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland in der Abtei Brauweiler die Überblicksausstellung „20 Jahre Kunstprojekte Synagoge Stommeln“ mit Fotos der ortsbezogenen Werke von Jannis Kounellis, Richard Serra, Georg Baselitz, Mischa Kuball, Eduardo Chillida, Maria Nordman, Carl Andre, Rebecca Horn, Erich Reusch, Giuseppe Penone, Roman Signer, Lawrence Weiner, Rosemarie Trockel, Richard Long, Sol LeWitt, Santiago Sierra, Max Neuhaus, Maurizio Cattelan, Olaf Metzel, Daniel Buren.

www.synagoge-stommeln.de

Kontakt

Alte Kölner Straße 26
50259 Pulheim

Telefon: 02238 - 808-0
Telefax: 02238 - 808-345

www.pulheim.de
stadtpulheim@pulheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Zusätzlich im Einwohnermeldeamt
Dienstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag 18.00 Uhr – 19.00 Uhr


Das Wetter Pulheim