Seitenanfang

40 Jahre VfG

Verein für Geschichte feierte 4 runden Geburtstag
40 Beiträge zur Geschichte und 36 Sonderveröffentlichungen

Der Verein für Geschichte hat sein 40-jähriges Bestehen mit Mitgliedern und Gästen im Kaisersaal der Abtei Brauweiler gefeiert. In ihrer Begrüßungsansprache zog die Vorsitzende Ulla-Marie Krempel-Hütten eine positive Bilanz. Seit der Gründung im Jahr 1977 seien 40 Pulheimer Beiträge zur Geschichte und 36 Sonderveröffentlichungen erschienen. Die Vorsitzende bedankte sich bei allen Autoren, die neben Beruf und Familie Zeit erübrigt haben, um Interessierten die Geschichte der näheren Umgebung in vielen informativen Artikeln zu Papier zu bringen. Bücher herauszubringen koste Geld und deshalb sei der Verein dankbar für die finanzielle Unterstützung der Stadt Pulheim, der verschiedenen Kreditinstitute und des LVR.
Der im Jahr 1977 durch Peter Schreiner gegründete Verein hat aktuell 925 Mitglieder. Mit Blick in die Zukunft führte Frau Krempel-Hütten aus: „Es ist erstaunlich, dass es nach 40 Jahren immer noch viel Berichtenswertes gibt. Ich hoffe deshalb, dass es dem Verein, den Autoren und Helferinnen und Helfern gelingt, den Leserinnen und Lesern weiterhin Interessantes näherzubringen.“
An der Feierstunde im Kaisersaal nahmen neben Bürgermeister Frank Keppeler die Pulheimer Ehrenbürger Dr. Bernhard Worms und Dr. Karl August Morisse sowie der ehemalige Ministerpräsident des Landes NRW, Dr. Jürgen Rüttgers, teil.
„Was den Menschen auszeichnet, ist nicht, dass er Geschichte hat, sondern dass er etwas von seiner Geschichte begreift.“ Mit diesem Wort des Physikers und Philosophen Carl Friedrich von Weizsäcker gratulierte Bürgermeister Frank Keppeler zum vierten runden Geburtstag. Der Bürgermeister stellte fest, dass es dem Verein in schwieriger Zeit gelungen sei, Autoren für Publikationen wieder zu gewinnen und den Verein auf solide Füße zu stellen.
Dr. Rüttgers zog in seiner Rede einen Vergleich zwischen dem Pulheimer Geschichtsverein und dem ehemaligen Bundeskanzler Adenauer. Wenn man von einer Idee überzeugt sei, so Dr. Rüttgers, setze man sich mit Herzblut dafür ein. Das habe Konrad Adenauer bei der Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland getan, und das habe der Geschichtsverein umgesetzt, als er den Willen äußerte, die von Peter Schreiner ins Leben gerufene Idee fortzuführen.
Für den musikalischen Rahmen sorgte das Ehrenfelder Kammerorchester, in dem der langjährige Kassenprüfer des Vereins für Geschichte, Dr. Hans Rentzch, mitspielt. Der Empfang endete mit interessanten Gesprächen bei einem leckeren Imbiss.

Kontakt

Alte Kölner Straße 26
50259 Pulheim

Telefon: 02238 - 808-0
Telefax: 02238 - 808-345

www.pulheim.de
stadtpulheim@pulheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr – 12.00 Uhr

Zusätzlich im Einwohnermeldeamt
Dienstag 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Nebenstelle Brauweiler: im
Januar 2018 am 2. und 4. Mittwoch

Die Friedhöfe im Stadtgebiet
sind durchgehend geöffnet


Das Wetter Pulheim